Bodenständige Köstlichkeiten

Mit Schmankerln aus der Mostviertler Küche, freundlichem Service und gemütlichem Flair punkten die Gasthäuser und Almhütten in Annaberg.

In den Annaberger Gasthöfen und auf den Berghütten schmeckt man, dass man im Mostviertel zu Gast ist. Auf den Speisekarten finden sich vorwiegend bodenständige Gerichte aus der regionalen und der österreichischen Küche. Typisch für die Bergregion ist der „Schofkas“. Ein milder Frischkäse aus Schafmilch oder einer Mischung aus Schaf- und Kuhmilch.

Mostviertler Moste – von der Birne und vom Apfel oder eine Mischung aus beidem – sind beliebte Speisenbegleiter.

Ein neues Gericht mit alten Wurzeln ist die „Annasuppe“, eine kräftig-cremige Suppe, die nicht nur Pilgern auf dem Weg nach Mariazell wieder neue Kraft geben soll.

Die Hütte ist das Ziel!

Ob ganz oben am Gipfel mit herrlichem Rundblick oder im Herzen der imposanten Ötschergräben im Naturpark Ötscher-Tormäuer – Annaberg in den Mostviertler Alpen sind reich an richtig gemütlichen Hütten.

Zu allen führen ausgesucht schöne Wanderwege, die auch für Familien gut zu begehen sind

Der Weg lohnt sich in jedem Fall, denn überall werden Wanderer mit regionalen Schmankerln verwöhnt und in herzlicher Atmosphäre bewirtet.

Auf dem Hennesteck gelegen bietet die ANNA ALM einen unvergesslichen Panoramablick auf die umliegenden Berge und Täler des Ötscherlandes.

Auf 1377 m, auf dem Tirolerkogel steht das "höchste" Haus Annabergs. Der traumhafte Hochalpenblick belohnt für den 1 ½-stündigen Aufstieg. Der Schneeberg ist von hier aus genauso zu bewundern wie der Hochschwab oder die Gesäuseberge. Nicht zu vergessen natürlich der Ötscher, der dem Land rundum seinen Namen gibt.

Das neue Naturparkzentrum Ötscher-Basis am Eingang zu den Ötschergräben  in Weinerbruck bietet einen der schönsten Einstiege ins „ÖTSCHER:REICH“.