Mit wie vielen Gästen werden die Sessellifte besetzt?

Alle Seilbahnen sind öffentliche Verkehrsmittel und unterliegen denselben Bestimmungen. Während der Beförderung jeglicher Liftanlagen ist in jedem Fall ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

Es gelten für Seilbahnen die Bestimmungen des § 3 (Regelungen für Massenbeförderungs-mittel) sinngemäß auch weiterhin (§ 4 Abs 3 Zif 1).
Davon mitumfasst ist die Ausnahmeregelung des § 3 „ ….ist auf Grund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen die Einhaltung des Abstands von mindestens zwei Metern nicht möglich, kann davon ausnahmsweise abgewichen werden“.

  • Schlepplifte und Sessellifte und -bahnen ohne Windhaube sind von der FFP2-Pflicht ausgenommen. Ein Mund-Nasen-Schutz ist ausreichend.
  • In Anstellbereichen im Freien ist keine FFP2-Maske zu tragen, sehr wohl aber ein Mund-Nasen-Schutz. Überdachte, aber an den Seiten offene Anstellbereiche gelten nicht als geschlossene Zugangsbereiche.

Eine detaillierte Information zu den Bestimmungen in öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie hier.