Pilgrimage Routes

Wiener Wallfahrerweg: 1. Etappe: Variante A: Perchtoldsdorf - Kaumberg

Elevation profile

37,83 km length

Tour dates

  • Difficulty: Medium
  • Route: 37,83 km
  • Ascent: 1.306 egm
  • Descent: 1.091 egm
  • Duration: 10:00 h
  • Lowest point: 261 m
  • Highest point:598 m

Features

  • Stage tour
  • Nice views
  • With refreshment stops
  • Cultural/historical value

Details for: Wiener Wallfahrerweg: 1. Etappe: Variante A: Perchtoldsdorf - Kaumberg

Brief description

Perchtoldsdorf (ab Pfarrkirche oder Waldsanatorium) oder Wien-Rodaun (Linie 60) – Franz Ferdinand-Schutzhaus – Teufelsteiner-/Kammersteinerhütte – Wildegg – Sittendorf – Heiligenkreuz – Mayerling – Maria Raisenmarkt – Hafnerberg – Klein-Mariazell - Kaumberg

 

Description

Der Weg beginnt bei der Pfarrkirche in Perchtoldsdorf und führt durch den Naturpark Föhrenberge zum Schloss Wildegg. Von Wien-Rodaun (Linie 60) kann man auch den Weg über das Waldsanatorium und die Perchtoldsdorfer Heide nehmen. Über Sittendorf und Füllenberg kommt man, zuletzt über den Kalvarienberg, zum Stift Heiligenkreuz (4 Stunden). Über Mayerling und Maria Raisenmarkt erreicht man die Wegteilung in Holzschlag. Über Nöstach geht es zur Wallfahrtskirche Hafnerberg (3 Stunden). Über Altenmarkt und Thenneberg (Kirche Dornau) verläuft die kürzere Talstrecke entlang der Triesting bis Kaumberg (2 ½ Stunden). Länger geht man von Hafnerberg über die ehemalige bzw. wieder errichtete Basilika Klein-Mariazell und über die St. Coronastraße nach Kaumberg (3 ½ Stunden). Nächtigung bei der Talstrecke in Altenmarkt, Kaumberg oder Klein-Mariazell (verlängert jedoch die 2. Tagesetappe).

Starting point of the tour

Perchtoldsdorf (ab Pfarrkirche oder Waldsanatorium) oder Wien-Rodaun (Linie 60)

Destination point of the tour

Kaumberg

Route description

Der Weg beginnt bei der Pfarrkirche in Perchtoldsdorf und führt durch den Naturpark Föhrenberge zum Schloss Wildegg. Von Wien-Rodaun (Linie 60) kann man auch den Weg über das Waldsanatorium und die Perchtoldsdorfer Heide nehmen. Über Sittendorf und Füllenberg kommt man, zuletzt über den Kalvarienberg, zum Stift Heiligenkreuz (4 Stunden). Über Mayerling und Maria Raisenmarkt erreicht man die Wegteilung in Holzschlag. Über Nöstach geht es zur Wallfahrtskirche Hafnerberg (3 Stunden). Über Altenmarkt und Thenneberg (Kirche Dornau) verläuft die kürzere Talstrecke entlang der Triesting bis Kaumberg (2 ½ Stunden). Länger geht man von Hafnerberg über die ehemalige bzw. wieder errichtete Basilika Klein-Mariazell und über die St. Coronastraße nach Kaumberg (3 ½ Stunden). Nächtigung bei der Talstrecke in Altenmarkt, Kaumberg oder Klein-Mariazell (verlängert jedoch die 2. Tagesetappe).

Directions

Wien-Rodaun (Linie 60) oder Perchtoldsdorf (ab Pfarrkirche oder Waldsanatorium)

More info/links

Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck, Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/20 444
info@viasacra.at
www.viasacra.at

Leichte Wanderwege im Wienerwald, aber anspruchsvollere Touristensteige in den Voralpen über Kieneck und Unterberg. Vielfach Forstwege und Nebenstraßen von Rohr im Gebirge an. Dauer drei bis vier Tage mit sportlichen Gehleistungen, Tagesleistung rund 25 km.

Author's tip

Kirche in Sittendorf, Zisterzienserstift Heiligenkreuz, Wallfahrtskirche Hafnerberg, Basilika Klein-Mariazell, Kirche Altenmarkt und Wallfahrtskirche in der Dornau, Burgruine Araburg, Pfarrkirche St. Michael in Kaumberg

Empfehlenswerte Literatur

Via Sacra. Der alte Pilgerweg nach Mariazell, www.styriapichler.at

Wanderführer Via Sacra – Wiener Wallfahrerweg, www.mostviertel.at

Pilgerwege nach Mariazell, www.styriapichler.at

Mariazeller Land und Ötscher, www.residenzverlag.at